Probekörperherstellung

Auf insgesamt 21 Maschinen werden bei UL TTC verschiedenste Probekörper durch das Spritzgießverfahren hergestellt. Dabei reicht das Sortiment von CAMPUS®-Probekörpern bis hin zu Sonderprobekörpern wie etwa optischen Rechteckplatten.

Die Herstellung der Probekörper erfolgt mit Hilfe von Steckeinsätzen, um eine größtmögliche Flexibilität und geringe Rüstzeiten zu realisieren. Die jeweils optimale Anbindung und die Anwendung des UL Mold-Control-Systems gewährleisten eine konstant hohe Qualität und optimale Reproduzierbarkeit.

Die bei UL TTC produzierten Probekörper werden anschließend entweder zu den internen Prüflabors weitergeleitet oder zum Kunden gesandt.