Brandverhalten

UL bietet speziell für den Automobilsektor Prüfungen nach unterschiedlichen Normen  zur Ermittlung des Brandverhaltens von Polymeren an.

Vorbehandlung:
24 h / 23 °C / 50 % rel. Feuchte

Prüfung des Brandverhaltens Prüfung des Brandverhaltens

Innenausstattung

Im Prüfverfahren werden Brennzeit, Brennweg und gegebenenfalls die Brandgeschwindigkeit ermittelt. Je nach Norm erfolgt die Einteilung in unterschiedliche Brandklassen.

Kraftstoffleitung

Zur Prüfung der Kraftstoffleitung wird der Schlauch horizontal in das Prüfgerät eingespannt und es wird ein Druck von 4 bar auf ihn ausgeübt. Eine definierte Flamme wird unter dem Schlauch positioniert, mit dem Ziel die Zeit bis zum Versagen des Prüfkörpers zu ermitteln.

Versagenskriterien
  • Schlagartiger Abfall des Drucks
  • Änderung der Flamme

Dämmmaterial

Im Prüfverfahren finden Kanten- und Flächen-Beflammungen einer Probe statt. Es werden jeweils eine Kurzzeit-Beflammung und eine Langzeit-Beflammung durchgeführt, während der Brenndauer, Brennverhalten (brennendes Abtropfen), Lochbildung und völlige Zerstörung des Probekörpers werden protokolliert.