Bestimmung der Formaldehyd-Emission

In der VDA 275 wird mittels Flaschenmethode der massenbezogene Formaldehyd-Gehalt bestimmt.

Die Abgabe von Formaldehyd aus nicht-metallischen Komponenten des Fahrzeuginnenraums kann neben einem unangenehmen Geruch auch zu einer Beeinträchtigung der Gesundheit führen, weshalb dieser Substanz besondere Aufmerksamkeit gewidmet wird. Da es sich bei Formaldehyd um eine sehr leicht flüchtige Substanz handelt, die weder mit der VDA 278 noch der VDA 277 bestimmt werden kann, wird hier die spezielle Flaschenmethode angewendet.