Zugversuch mit E-Modul

Dieses Prüfverfahren dient zur Beurteilung von Kunststoffen bei einachsiger Beanspruchung auf Zug.

Der Vorteil des Zugversuchs liegt darin, dass selbst duktile Werkstoffe bis zum vollständigen Bruch geprüft werden können. Der Elastizitätsmodul (E-Modul) dient als Vergleichskennwert verschiedener Materialien und ist ein Maß für die Steifigkeit des Werkstoffes. Die Prüfung ist in einem Temperaturbereich von –40°C bis +200°C möglich.

Ergebnisse der Prüfmethode
  • Spannungs- und Dehnungskennwerte wie z. B.:
    - Zugmodul Et [MPa]
    - Streckspannung σY [MPa]
    - Streckdehnung εY [%]
    - Bruchspannung σB [MPa]
    - Bruchdehnung εB [%]
    - Nominelle Bruchdehnung εtB [%]
    - Weitere Kennwerte auf Anfrage
  • Ein komplettes Spannungs-Dehnungsdiagramm mit allen Messkanälen
Mitteilung: Unsere E-Mail-Richtlinien ändern sich
UL wechselt zu einer neuen E-Mail-Richtlinie im Rahmen unseres Engagements für Ihre digitale Sicherheit und den Schutz Ihrer Daten. Bitte bestätigen Sie, dass Sie weiterhin regelmäßig E-Mails von UL mit Inhalten zu den Themen „Best Practices“, „Industrielle Forschung“, „Neuigkeiten“ sowie Updates und Werbeaktionen im Zusammenhang mit UL Produkten und Dienstleistungen erhalten möchten.
Zur Anmeldung >