Ermittlung des Anschmutz- und Reinigungsverhaltens

Mit der Schopper-Scheuer-Prüfung kann neben der Ermittlung des Anschmutz- und Reinigungsverhaltens eines Materials auch das Abreiben und Abfärben unter definierten und reproduzierbaren Bedingungen simuliert werden.

Bei der Bestimmung des Anschmutz- und Reinigungsverhaltens von Textilien, Folien und Leder wird mit Hilfe eines Siebs eine definierte Normschmutzmenge auf die Prüfprobe, welche sich auf dem Scheuertisch befindet, aufgebracht. Diese wird mit einem im Probenhalter befindlichen Baumwollstandardgewebe unter definiertem Druck in die Prüfprobe eingerieben. Anschließend wird das zu untersuchende Material gemäß der Vorgaben der jeweiligen Norm oder der kundenspezifischen Anforderungen mit den entsprechenden Reinigungsmitteln gesäubert und abschließend bewertet.

Schopper-Scheuer-Prüfung Schopper-Scheuer-Prüfung
Prüfung der Scheuerbeständigkeit