Zugversuch

Dieses Prüfverfahren dient zur Beurteilung von Kunststoffen bei einachsiger Beanspruchung auf Zug.

Der Vorteil des Zugversuchs liegt darin, dass selbst duktile Werkstoffe bis zum vollständigen Bruch geprüft werden können. Der Elastizitätsmodul (E-Modul) dient als Vergleichskennwert verschiedener Materialien und ist ein Maß für die Steifigkeit des Werkstoffes. Die Prüfung ist in einem Temperaturbereich von –40°C bis +230°C möglich.

Ergebnisse der Prüfmethode
  • Spannungs- und Dehnungskennwerte wie z. B.:
    - Zugmodul Et [MPa]
    - Streckspannung σY [MPa]
    - Streckdehnung εY [%]
    - Bruchspannung σB [MPa]
    - Bruchdehnung εB [%]
    - Nominelle Bruchdehnung εtB [%]
  • Ein Spannungs-Dehnungsdiagramm