Entformungseigenschaften / Reibungskoeffizient

Eine Beurteilung des Entformungsverhaltens von spritzgegossenen Formteilen ist auf einfache Weise praxisnah mit der Reibungskoeffizientenprüfung beim Spritzgießen möglich. Im Reibungskoeffizientenwerkzeug wird die Haft- und Gleitreibung von Polymeren auf Werkzeugstahl vor dem Entformen gemessen. Ein spritzgegossenes Formteil (Reibungsteller) wird nach der Abkühlung im geschlossenen Werkzeug gedreht.

Eine Prozessdatenerfassung misst das Maximum an Kraft, welche das Losbrechen des Tellers ermöglicht, sowie die Anpresskraft des Werkzeugstempels auf den Teller. Die Haftreibung ist proportional dem Drehmoment, das notwendig ist um das Losbrechen des Formteils von der Stahloberfläche zu ermöglichen. Anschließend wird die Gleitreibung (Mittelwert) ermittelt. Die Gleitreibung ist proportional dem Drehmoment, welches beim Gleiten von Polymeren auf der Werkzeugstahloberfläche entsteht. Als Kennwerte werden Gleit- und Haftreibung (μ-Gleit, μ-Haft) ermittelt.