Korrosionswirkung

Dieses Verfahren wird zur Beurteilung korrosionsfördernder Eigenschaften von Kunststoffen eingesetzt, die mit spannungsführenden Metallen in Berührung kommen.

Geprüft wird in diesem Test, ob und wie der Prüfkörper Einfluss auf das Korrosionsverhalten von unter Spannung stehender Kupfer- und Messingfolien nimmt.

 

Probekörper i. d. R. 80 mm x 10 mm x 4 mm
Prüfungsspannung 120 V (Gleichspannung)
Prüfdauer 240 h
Prüfklima 55°C / 93 % rel. Luftfeuchtigkeit

 

Ergebnis der Prüfmethode:Eine visuelle Beurteilung des Korrosionsverhaltens an Kupfer- und Messingfolien durch den Vergleich mit einem Normstandard. Abschließend wird der geprüfte Kunststoff in eine der folgenden Klassen eingestuft:

  • nicht korrosiv
  • korrosiv
  • stark korrosiv
Mitteilung: Unsere E-Mail-Richtlinien ändern sich
UL wechselt zu einer neuen E-Mail-Richtlinie im Rahmen unseres Engagements für Ihre digitale Sicherheit und den Schutz Ihrer Daten. Bitte bestätigen Sie, dass Sie weiterhin regelmäßig E-Mails von UL mit Inhalten zu den Themen „Best Practices“, „Industrielle Forschung“, „Neuigkeiten“ sowie Updates und Werbeaktionen im Zusammenhang mit UL Produkten und Dienstleistungen erhalten möchten.
Zur Anmeldung >