Xenon-WOM

Mit diesem Verfahren werden optische und mechanische Veränderungen infolge von exakt simulierten Witterungseinflüssen gemessen.

Die Controlled Irradiance (CI) Xenonbogengeräte bieten konstante Bestrahlungsstärken und eine präzise Reglung von Temperatur und Luftfeuchte. Sie gewährleisten dadurch eine hohe Zuverlässigkeit im Hinblick auf Korrelation, Genauigkeit, Reproduzierbarkeit und Wiederholbarkeit der Untersuchung.

a03 09 01 xenon-wom Künstliche Belichtung/Bewitterung im Xenon-WOM (Weather-Ometer®)

Durch dieses Verfahren können Belichtungs- und Bewitterungsstabilität von Prüfstoffen im Vergleich zum Naturversuch mit wesentlich geringerem Zeitaufwand beurteilt werden. Alle wichtigen Klimafaktoren wie Strahlung, Wärme, Feuchte und Regen können mit diesen Geräten simuliert werden.

 

Strahlenquelle mögliche Indikatoreigenschaften
Xenon-Bogenlampen, wassergekühlt optische und/oder
mechanische Messungen

 

Alle gängigen Probekörper-Geometrien sind möglich. Probekörper mit abweichenden Abmessungen nach Absprache.